Schliessen  Fenster schliessen
Drucken  Drucken
 
Arbeitsgebiete
> Selbstbestimmt Leben mit Persönlichem Budget

 

 
Selbstbestimmt Leben mit Persönlichem Budget

Willkommen !
Seit Anfang 2008 beschäftigen wir uns systematisch und länderübergreifend damit, Enthospitalisierungsprozesse voranzutreiben und die Emanzipation behinderter und psychiatrieerfahrener Meschen von fremdbestimmender Fachlichkeit zu fördern. Ziel unseres Netzwerks ist es, nachhaltig zur Verstärkung der Inanspruchnahme selbstorganisierter Hilfen beizutragen, die über das Persönliche Budget finanziert werden.

Unser Ansatz der Förderung von "Hilfe zur Selbsthilfe" wurde von dem Marburger Dichter Friedrich G. Paff treffend in folgende Worte gefaßt:
„Du bist es. Nur du kannst dich verändern. Geh den ersten Schritt. Organisiere dich selbst. Du bist dein Weg. Du allein. Suche Hilfe zur Selbsthilfe. Lern ihn zu gehen den eigenen Schritt. Den ersten. Die anderen sie folgen. Aus dir, von dir. Du bist es, der dich bestimmt. Dich organisiert. Deinen Tag. Deine Interessen. Deine Methode zur Gesundung und Stärkung wieder. Flieh nicht in Vernebelungen, die dich betäuben. In Netze, in denen du dich nur verstrickst. Fang dich selber ein. Sei du dein eigener Organisator. Du allein weißt, was für dich gut ist. Und was auf Dauer dir schadet nur. Du weißt, wo die Klippen und Fallen sind, wo alles droht, wieder zusammenzustürzen. Entwerfe die eigenen Ufer, die rettenden Inseln, das Land. Den Alltag, der dich befreit aus den Zwängen und dem Angewiesensein auf nur fremde Hilfe. Du bist deine eigene Station und das ist nicht stationär, sondern lebendig. Wechsel, aber auch in allem Wechsel Stetigkeit, Ausdauer, Halt nicht verlierend. Ufer nicht aus. Die ersten Schritte sind ungewohnt. Spring nicht über die Fakten hinweg. Schau ihnen ins Angesicht. Gib dich nicht auf. Gib dich nicht ab. Vertrau dir. Trau dir selbst. Kein Fremder atmet für dich. Du bist und bleibst dein eigener Atem, dein eigenes Leben, dein eigener von dir entworfener und gestalteter Weg. Du allein weißt, was gut für dich ist. Nimm es in Anspruch. Dich selbst auch. Laß dich nicht fallen, nicht gehen. Spüre wieder die Frische, die Luft, das Abenteuer, auch in den kleinsten alltäglichsten Dingen, dich selbst zu entwerfen. Leben, dein eigenes zu gestalten. Erstick nicht, lähme dich nicht in nur fremder Hilfe. Du kannst mehr, wenn du es wagst. Wage es. Nehme nur Hilfe in Anspruch zur Selbsthilfe. Lebe dein Leben. Atme und gewinne wieder dich selbst, deinen, nur deinen Weg.“ 

Wir bieten Ihnen

1. Kostenlose bundesweite Beratung und Begleitung bei der Beantragung von Persönlichem Budget für psychiatrie-erfahrene Menschen unter 0231-16779819 oder im persönlichen Gespräch vor Ort nach Vereinbarung. Die Beratung umfaßt das Aufzeigen konkreter Wege aus Drehtürpsychiatrie, Betreuung und Heim. Ansprechpartnerin: Karin Roth

2. Vorträge, Seminare, Informationsveranstaltungen und Schulungen im gesamten Bundesgebiet in folgenden 3 Bereichen:

  • Schulungen für (zukünftige) Budgetnehmer und Budgetnehmerinnen (und andere Interessierte) zu den Themen „Selbstorganisierte Hilfen finanziert über das Persönliche Budget“ und „Expertin in eigener Sache - ArbeitgeberIn bzw. auf dem Weg dahin – was ist alles zu beachten?“
  • Schulung für psychiatrieerfahrene, behinderte und nicht-behinderte Menschen, die bei behinderten und/oder psychiatrieerfahrenen Menschen im Rahmen des Persönlichen Budgets als Persönliche Assistentinnen und Assistenten und/oder Unterstützer und Unterstützerinnen arbeiten möchten. 
  • Weiterbildung für behinderte und psychiatrieerfahrene Menschen zu unabhängigen Beratern und Beraterinnen für Persönliches Budget.

In unserer Arbeitsweise fühlen wir uns einerseits sprachphilosophischen und sozialkonstruktionistischen Ideen verbunden und andererseits den Prinzipien der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung und des Empowerment. Empowerment heißt wörtlich übersetzt Ermächtigung. Ziel unserer Arbeit ist, Menschen dabei effektiv zu unterstützen, ihre Belange (wieder) eigenmächtig, selbstverantwortlich und selbstbestimmt zu vertreten und in die Hand zu nehmen. Bedeutsam ist uns vor allem der Erfahrungsschatz derjenigen Menschen, die
  • psychosoziale Krisen erfolgreich überwunden,
  • Wege aus der (Drehtür)Psychiatrie gefunden,
  • eine Heim-Karriere beendet und
  • Alternativen zu fremdbestimmender Fachlichkeit entwickelt haben.

Selbstbestimmt Leben als Lebensperspektive behinderter und psychiatrieerfahrener Menschen ist in der Politischen Selbsthilfebewegung entwickelt worden, gegen fremdbestimmende Fachlichkeit und Betreuung, gegen Aussonderung und gegen Diskriminierung. Selbstbestimmung im Sinne der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung meint nicht Selbständigkeit, sondern ein von institutionellen, sächlichen und personellen Zwängen unabhängiges Treffen von Entscheidungen. In diesem Zusammenhang möchten wir auf die umfangreiche Literatur von Gusti Steiner und Birgit Rothenberg hinweisen.

Informationen in leichter Sprache zum Thema Persönliches Budget finden Sie, wenn Sie auf die Schaltfläche "leichte Sprache" (oben rechts) klicken oder auf das STOP-Schild "Halt! Bitte leichte Sprache" rechts an der Seite.


Kontakt zum Netzwerk:
Postanschrift:
Selbstbestimmt Leben mit Persönlichem Budget
c/o Yael Elya Institut
Karin Roth
Alter Mühlenweg 14
44139 Dortmund
fon: 0231-16779819
eMail: karin.roth@yael-elya.de
www.yael-elya.de

Unsere Zusammenarbeit mit Künstlern im Bereich PB

Dem Theater Sycorax in Münster ist es ganz wunderbar gelungen, auf einfache und lustige Art eine Gebrauchsanweisung zum Persönlichen Budget zu entwickeln! Es lohnt sich, dieses Stück anzusehen! Laden Sie das Sycorax-Team ein, wenn Sie in Ihrer Region das Persönliche Budget bekannt machen möchten! Schauen Sie rein unter http://www.theatersycorax.de/home/

Fit fürs Persönliche Budget - Theater Sycorax Münster
© 2017 Karin Roth ·